AG Stadttauben Bonn

"Taubenpille"

 

Die sogenannte Taubenpille ist ein Verhütungsmittel für Tauben. Sie sieht aus wie normale Körner, enthält jedoch einen Wirkstoff, der die Tiere für 7 Wochen lang unfruchtbar macht. Größtes Problem ist dabei allerdings die kontrollierte Dosierung. Wie soll man einen Taubenschwarm so füttern, dass alle Tiere gleich viel aufnehmen?

 

2001 und 2002 gab es einen Feldversuch im Rahmen einer Doktorarbeit (Michael Müller, 2002) an der tierärztlichen Hochschule Hannover. Dort gab man sich größte Mühe, das mit Hormonen präparierte Futter so auszulegen, dass alle Tiere möglichst gleich viel erhielten. Trotz der Ausbringung und Betreuung durch wissenschaftliche Fachleute zeigten die mit Pillen versorgten Taubenschwärme nur "konstante oder geringgradig abnehmende Zahlen."

 

Die Methode ist mit viel Aufwand & Kosten verbunden und würde sich unseres Erachtens höchstens als flankierende Maßnahme zu unserem Gipsei-Konzept eignen.